David Boller wurde 1968 in Zürich geboren und wuchs mit einer gesunden Mischung aus Mangas, französischen Bande Dessinées und amerikanischen Superhelden auf. Nachdem er sechs erfolgreiche Ausgaben seines eigenen Comic-Magazins verlegt hatte, entschloss er sich Anfang der Neunziger Jahre auf die Joe Kubert School of Graphics and Cartoon Art in Dover, New Jersey, USA zu gehen.

Nach dem Abschluss der Schule arbeitete er für viele der großen Verlage wie Marvel, DC, Acclaim, Wildstorm, Top Cow und Warp Graphics. Er zeichnete unter anderem für Spiderman, Batman, Witchblade, Magic the Gathering, Elfquest und viele mehr. 1996 schuf er mit Kaos Moon für Caliber Comics seine eigene Serie. Die erfolgreichen Fantasy-Comics um eine medial begabte, junge Frau und ihr schönes, astrales Alter Ego wurden auch in Deutschland im Magazin Schwermetall veröffentlicht und anschliessend vom Alpha Comic Verlag in zwei Büchern herausgebracht.

2008 zog es ihn in die Schweiz zurück. Er gründete Virtual Graphics und Zampano, ein deutschsprachiges Webcomic-Magazin. David Boller lebt heute mit seiner Frau Mary und drei Hunden in St. Gallen und zeichnet weiterhin Comics und Mangas für internationale Verlage, sowie Storyboards für zahlreiche führende Unternehmen.

Heute lebt David mit seiner Frau Mary und drei Hunden in St.Gallen und zeichnet weiterhin Comics und Manga für internationale Verlage, sowie Storyboards für viele führende Unternehmen.

Autor von: TELL, Ewiger Himmel, Bakuba und andere afrikanische Geschichten und Aïr.

Rule

Rene Lehner lebt und arbeitet als Comiczeichner und Buchautor in Zürich und Hamburg. Seine Bücher sind in fast allen großen deutschen Comicverlagen erschienen (Carlsen, Ehapa, Goldmann) und seine Comicstreifen wurden in etlichen Zeitungen und Zeitschriften abgedruckt, allen voran die Serie BILL BODY. Von dieser Figur sind auch achtzig halbstündige Zeichentrickfilme und eine Vielzahl von Merchandising-Produkten entstanden.

Heute erscheinen seine Comicserien PEACH WEBER, WILLY oder ZOO KLAMAUK nach wie vor in deutschsprachigen Medien. 2007 gibt er das illustrierte Magazin LESEKAKTUS heraus, zusammen mit Andreas C. Knigge, mit dem er schon Jahre zuvor das Fachmagazin COMIXENE gegründet hatte.

In den letzten Jahren widmete sich Rene Lehner aber mehr dem Schreiben von Jugendromanen und 2008 ist sein erstes Buch Hilfe aus der Zukunft erschienen. Der hier veröffentliche Comic Don Caneloni ist seit vielen Jahren wieder einmal ein umfangreiches Albenprojekt, das auf Websites und iphones erscheinen soll. Die Zeichnungen sind digital am Wacom Cintiq und dem Zeichenprogramm Manga Studio FX entstanden.

Mehr über Rene Lehner erfahrt ihr unter www.humbug.ch und www.comic.li.

Autor von: Don Caneloni

Rule

Rudolph Perez wurde in seiner Jugend neben deutschen Pionieren wie Escher, Wäscher und Nickel und amerikanischen Klassikern wie Barks, Foster und Raymond vor allem durch französische zeitgenössische Zeichner wie Franquin, Giraud und Mézières geprägt.
Nach zahlreichen, meist unveröffentlichten Comicstrip- und Heft-Produktionen gründete er schließlich 1983 zusammen mit anderen Enthusiasten „ZEBRA, das anspruchsvolle deutsche Comic-Magazin“ voller spannender und gewitzter Abenteuer-Comics für erwachsene kultivierte Leser. 2001 wurde ZEBRA bei der ICOM-Independent-Comic-Preis-Verleihung mit dem Hauptpreis prämiert. Inzwischen liegen 17 ZEBRA-Ausgaben und ca. ein Dutzend Sonderbände vor.

Seit 1999 läuft die Science Fiction Comicheft-Serie COMMANDER CORK über einen berühmten Verwaltungsangestellten vom Planeten Meta-Pengo und seinen ewigen Kampf gegen vorlaute Mutanten, arbeitsscheue Roboter und lästige Naturgesetze. Als Einzelbände erschienen: „Alle Systeme okay“ und der ZEBRA-Sonderband: „Der vollkommene Augenblick“, sowie Band 6 der Anthologien-Reihe KURZER PROZESS (2001, Gringo-Comics).

Rudolph gilt als Pionier der deutschen Independent- und Fanzine-Szene und als Wegbereiter des Autoren Comics mit ausgeklügelten Geschichten und anspruchsvollen Texten. Rudolph Perez ist Autor und Zeichner und lebt heute in Köln.

Mehr über Rudolphs Comics erfahrt ihr unter Gringo Comics.

Autor von: Katastropolis